Links

Auf dieser Seite stellen wir Links zu anderen Kampagnen oder nützlichen Webseiten vor.

Dekorative Grafik mit Pfeilen und der Aufschrift "Links"

Gerichtsentscheidungen zu Videoüberwachung Köln

+ Hängebeschluss Breslauer Platz 2020:
http://www.justiz.nrw.de/nrwe/ovgs/vg_koeln/j2020/20_L_2340_19_Beschluss_20201210.html
+ Beschluss im Eilverfahren Breslauer Platz 2021:
http://www.justiz.nrw.de/nrwe/ovgs/vg_koeln/j2021/20_L_2340_19_Beschluss_20210118.html

+ Hängebeschluss Neumarkt 2020:
http://www.justiz.nrw.de/nrwe/ovgs/vg_koeln/j2020/20_L_2344_20_Beschluss_20201210.html
+ Beschluss im Eilverfahren Neumarkt 2021:
http://www.justiz.nrw.de/nrwe/ovgs/vg_koeln/j2021/20_L_2344_20_Beschluss_20210208.html

kameras-stoppen Dortmund

In Dortmund baut die Polizei gerade eine Videoüberwachung in der Münsterstraße auf. Davon betroffen ist unter anderem auch der Stadtteil-Treffpunkt Nordpol.

Dagegen hat sich Widerstand organisiert und auch in Dortmund wird gegen diese stationäre polizeiliche Videoüberwachung geklagt.

https://www.nocamdo.org

Reclaim Your Face

Ein Bündnis, an dem auch wir teilnehmen. Es ist eine Europäische Bürgerinitiative (EBI). Gemeinsam fordern wir ein Verbot biometrischer Massenüberwachung.

https://reclaimyourface.eu/de/

Datenschmutz.de

Diese Seite versucht, ein wenig Transparenz in den Sumpf von Datenbanken zu bringen, in denen die Polizei, Staatsanwaltschaften, Geheimdienste unsere Daten speichern und speichern lassen: http://www.datenschmutz.de/moin/Datenschmutz.de

Auf der Seite gibt es einen „Generator für Auskunftsersuchen“. Dort könnt ihr mit Hilfe eines Formulars automatisch Auskunftsersuchen an verschiedene Sicherheitsbehörden erzeugen lassen – dieses könnt ihr als PDF herunter laden, ausdrucken und unterschreiben absenden (genaue Anleitung auf der Seite):  http://www.datenschmutz.de/cgi-bin/auskunft

die Datenschützer Rhein Main

Unter dem Motto „Keine Untaten mit Bürgerdaten!“ bietet diese Initiative ein sehr breites Spektrum an Aktivitäten and Themen, vom „NSA-Skandal und die Solidarität mit Edward Snowden“ bis hin zu „Überwachung durch Auto-Technik“ oder „Sozialdatenschutz, z.B. bei Job-Centern“, um nur ein paar Themen zu nennen. Neben Stadtspaziergängen (ähnlich wie wir sie in Köln anbieten) werden auch Schulungen über die neue EU Datenschutzgrundverordnung und das neue Bundes-Datenschutzgesetz angeboten.

Die Webseite mit aktuellen Beiträgen und Veranstaltungen ist erreichbar unter: https://ddrm.de

Gesichtserkennung stoppen

Gegen die Einführung von Gesichtserkennungsprogrammen bei polizeilicher Videoüberwachung wendet sich das Projekt Gesichtserkennung stoppen. Anlass ist das Vorhaben des Bundesinnenministers, solche automatisierten Gesichtsscans an deutschen Bahnhöfen und Flughäfen einzuführen.

Die Webseite ist erreichbar unter: https://gesichtserkennung-stoppen.de


Copyright: Keyvisual verwendet eine Illustration von: iStock.com/Yulia Buzaeva